Stiefelwaschanlage
FW

Stiefelwaschanlage

Bei jedem Einsatz oder bei jeder Übung können Feuerwehrstiefel (Schuhe der Feuerwehr) verschmutzt oder sogar kontaminiert werden. Aus diesem Grund bietet es sich an, Feuerwehrstiefel je nach Grad der Verschmutzung/Kontamination zu reinigen. Da Feuerwehrstiefel eine glatte Oberfläche haben, lässt sich eine anhaftende Verunreinigung häufig einfach mit Wasser abwaschen. Dieses erfolgt idealerweise so, dass Personen nicht mit dem Wasser zum Reinigen der Feuerwehrstiefel in Berührung kommen können. Hierzu eignen sich Stiefelwaschanlagen.

Stiefelwaschanlagen gibt es in drei unterschiedlichen Ausführungen, ortsfest zum bodenbündigen Einbau im Fußboden eines Feuerwehrhausneubaus, in Überflurausführung zum Nachrüsten bestehender Feuerwehrhäuser und ortsbeweglich.

Ortsbewegliche Stiefelwaschanlagen sind tragbar oder verfügen über Rollen und zeichnen sich häufig durch eine kompakte Bauform aus. Die kompakten Anlagen können auch auf Einsatzfahrzeuge verlastet werden und stehen dann bereits an der Einsatzstelle zur Verfügung. Verschmutzungen können direkt vor Ort abgewaschen werden, so dass über die Feuerwehrstiefel keine Verschleppung von Problemstoffen stattfinden kann.

Unabhängig von der Ausführung der Stiefelwaschanlage sind wasserführende Bürsten im Sohlenbereich sowie an den Schuhflanken und eine zusätzliche wassergespeiste Handwaschbüste zur effektiven Reinigung der Feuerwehrstiefel anzuraten. Die Bürsten im Sohlenbereich reinigen die grobstolligen Profile, ohne dass die Feuerwehrangehörigen ihre Stiefel ausziehen müssen. Dieses erhöht die Akzeptanz für eine häufige Nutzung.

Stiefelwaschanlagen sind so aufzustellen, dass sie keine zusätzlichen Stolperstellen bilden. Folglich sind diese bei einem bodenbündigen oder ortsfesten Einbau im Feuerwehrhaus außerhalb der Laufwege zu planen. Häufig eignet sich die rückwärtige Wand der Fahrzeughalle, entfernt von den Alarmtüren der Umkleiden, als Standort. Einige Planer gestehen ihnen sogar eine extra Nische oder einen separaten Raum im Feuerwehrhaus zu.

Stiefelwaschanlagen sind in DIN 14092-1 „Feuerwehrhäuser – Teil 1: Planungsgrundlagen“ aufgeführt und somit als Stand der Technik anzusehen.